Poolplanung

Beginnen Sie mit einem Tagtraum. Was möchten Sie mit Ihrem neuen Pool erleben: Wasserspaß mit den Kindern, Poolpartys mit Freunden, sportlichen Ausgleich oder entspanntes Relaxen im Wasser? Denken Sie danach über einen geeigneten Ort nach: Soll der Pool direkt an die Terrasse anschließen oder etwas abseits sein? Wo befinden sich Ruhebereiche? Entwickeln Sie bei der Poolplanung ein möglichst konkretes Bild Ihrer Anlage.

1/ Der Garten

Im Rahmen einer Poolplanung bietet es sich an, über eine Umgestaltung Ihres Gartens nachzudenken. Welche neuen Bereiche werden entstehen? Vielleicht eine Entspannungsoase am Beckenrand, eine großzügige Rasenfläche zum Toben für die Kinder oder ein separater Duschbereich?

inspiration-garten-1-1280
Poolplanung Terrasse

In diesem Zusammenhang ergeben sich ebenfalls Fragen hinsichtlich der Ausstattung: Brauchen Sie einen Sicht- und Sonnenschutz? Möchten Sie Sonnenliegen oder sogar eine Outdoor-Lounge direkt am Becken?

Pool im Zentrum

Direkte Anbindung an die Terrasse.

Pool als Rückzugsort

Eigener, abgetrennter Bereich mit separatem Poolhaus.

Pool in Hausnähe

Vorteile sind ein guter Windschutz, nahe Umkleidemöglichkeiten und kurze Wege.

Poolplanung: Garten

2/ Der Pool

Nun gilt es herauszufinden, welcher Pool zu Ihnen passt. Hier spielen neben festen Vorgaben wie dem vorhandenen Platz ebenso persönliche Vorlieben und individuelle Wünsche eine Rolle. Wie soll Ihr Pool aussehen? Mögen Sie eine klare, gerade Linienführung, eine organische, lebendige Form oder eine extravagante, asymmetrische Gestaltung? Welche Farbe soll es sein? Ist eine Sitzbank oder eine Flachwasserzone gewünscht?

3/ Die Terrasse

Wo ein Pool ist, ist meist auch eine Terrasse… und diese soll zum Verweilen und Entspannen einladen. Der hier eingesetzte Bodenbelag sollte neben funktionalen Gesichtspunkten wie Rutschfestigkeit und Frostsicherheit, ebenso optischen und haptischen Vorlieben gerecht werden.

inspiration-garten-feinstein-1-1280
inspiration-garten-3-640

Für den Außenbereich eignen sich verschiedene Materialien wie Feinstein, Granit, Naturstein, Beton oder WPC. Jedes Material verleiht Ihrer Terrasse einen eigenen Charakter.

Welcher Stil ist Ihr Favorit?

Moderne PoolplanungNeutrale Grautöne verbinden sich in einem klaren Verlegemuster zu einem ruhigen, zurückgenommenen Erscheinungsbild. Der Swimmingpool bringt mit sattem Blau Farbe ins Spiel.

Der Stil im Überblick:
Fliesenfarbe: Mittelgrau
Optik: Beton
Verlegemuster: Reihenverband (Oxford
Poolfarbe: Sapphire Blue

Klassische PoolumrandungCremefarbene Verlegeplatten mit natürlicher Sandsteinoptik und ein hell schimmernder Pool harmonieren in dieser eleganten Kombination.

Der Stil im Überblick:
Fliesenfarbe: Cremetöne
Optik: Naturstein
Verlegemuster: Diagonalverband
Poolfarbe: Shimmer White

Extravagante Poolplanung

Ein metallisch funkelnder Pool und dunkelgraue Fliesen in geradlinigem Blockverband erzeugen eine hochwertige, edle Optik.

Der Stil im Überblick:
Fliesenfarbe: Dunkelgrau bis schwarz
Optik: Naturstein (Basalt)
Verlegemuster: Blockverband
Poolfarbe: Graphite Grey

Rustikale Terrasse

Eine Alternative zur klassischen Holzterrasse: Feinsteinfliesen mit einer naturnahen Holzstruktur und warmen Brauntönen. Ein langes, schmales
Fliesenformat verstärkt die Gestaltung.

Der Stil im Überblick:
Fliesenfarbe: Brauntöne
Optik: Holz
Verlegemuster: Reihenverband (Englisch)
Poolfarbe: Diamond Sand

 

4/ Die Poolausstattung

Einbauteile

Skimmer, Einlaufdüsen, Bodenablauf und Beleuchtung gehören zur Grundausstattung jedes Pools. Ihre Gestaltung beeinflusst das Erscheinungsbild des Pools: Wählen Sie eine klassisch runde oder modern rechtwinklige Form, hochwertigen Edelstahl oder praktischen ABS-Kunststoff.

Pooleinbauteile aus Edelstahl
Eckige Einlaufdüse aus Edelstahl
Pool-Einbauteile aus ABS-Kunststoff
Runde Einbauteile aus ABS-Kunststoff

Wasserattraktionen

Wasserattraktionen geben jedem Pool das gewisse Extra. Sie werten jeden Pool auf und sorgen für ein tolles Badeerlebnis. Sie lassen sich nach individuellen Vorlieben frei kombinieren: eine Gegenstromanlage für ein Schwimmtraining, eine Massagestation zur Entspannung sowie Wassereffekte für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Wassereffekte
Massagestation von uwe jetstream
Massagestation
Gegenstromanlage von uwe jetstream
Gegenstromanlage

Abdeckung

Eine Poolabdeckung ist eine sehr nützliche Ergänzung. Sie schützt das Becken vor Verunreinigungen und hilft Energie zu sparen. Je nach Vorliebe und Budget bieten sich unterschiedliche Lösungen an: vom komfortablen, vollautomatischen Rollladen aus Lamellen über eine schwimmende Isolierfolie bis hin zum preiswerten, funktionalen Rollschutz.

GFK-Pool mit Rollladen
Rollladen
Poolausstattung Isolierabdeckung von Bieri Tenta AG
Isolierfolie
Poolausstattung Rollschutz von Bieri Tenta AG
Rollschutz

5/ Die Pooltechnik

Denken Sie bei Ihrer Poolplanung an die benötigte Technik. Ein Muss ist eine einwandfrei funktionierende Filteranlage mit Umwälzpumpe und Kessel. Sie filtert Verunreinigungen aus dem Wasser und sorgt so für eine gleichbleibend gute Wasserqualität.

Poolplanung Filterpumpe BADU Delta Eco VS

Ein Upgrade mit technischen Extras macht Ihren Pool noch komfortabler: Eine Heizung sorgt für Wasser mit Wohlfühltemperatur, ein automatisches Dosiersystem regelt konstant pH-Wert und Desinfektionsmittel, eine Niveauregulierung speist bei Bedarf Frischwasser ein.

Beratung gewünscht?

Jedes Projekt ist höchst individuell. Daher setzt Alveo auf sorgfältige Beratung und entwickelt für Sie ein maßgeschneidertes Konzept mit allen Details rund um Gestaltung, Ausstattung und Technik.

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin:
07 21 – 95 79 480 oder mail@alveo-ka.de

Entdecken Sie mehr

Pool — Sauna — Spa
Inspiration

Alveo GmbH ist ein in Karlsruhe ansässiges Unternehmen für individuellen Poolbau und Saunabau. Des Weiteren umfasst das Portfolio die Bereiche Whirlpool, Infrarot und Dampfbad.

Alveo GmbH strebt die perfekte Integration von Pool, Whirlpool und Sauna in Haus und Garten an. Gestaltung, Planung und Service sind ebenso Geschäftsbereiche wie der Verkauf von Ausstattung und Zubehör.  

Der Einzugsbereich umfasst neben Karlsruhe ebenso Pforzheim, Baden-Baden, Rastatt, Landau, Stuttgart, Offenburg, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg und Mannheim.