Saunaholz

Natürlich schön,
wohltuend natürlich.

Noch nie waren die Möglichkeiten der Saunagestaltung so vielfältig wie heute. Während früher schlichte, funktionale Schwitzkammern aus einfachem Fichtenholz in den Keller verbannt wurden, ist die moderne Sauna ein selbstbewusster Teil des Wohnbereichs. Um so wichtiger ist die Wahl des Holzes, denn es bestimmt den Charakter der Sauna.

Fichte: das klassische Saunaholz

Fichtenholz ist die häufigste Holzart in Europa. In Deutschland bedeckt die Fichte allein 30% der Gesamtwaldfläche und ist somit der am meisten vorkommende Baum in deutschen Wäldern. Fichten sind in ganz Europa sowie in Nordamerika und Asien heimisch.

Wie sieht Fichtenholz aus?

Fichtenholz besitzt eine helle, gelblich-weiße bis rötliche Farbe. Jahresringe und Asteinschlüsse sind deutlich zu erkennen und geben dem Holz einen lebendigen, rustikalen Charakter.

Saunaholz Fichte
Fichtenwald

Was zeichnet Fichtenholz aus?

Dieses Nadelholz ist weich und elastisch, dabei sehr stabil und formbeständig. Daher eignet es sich optimal als Saunaholz. Preisgünstig und robust, ist es das bevorzugte Material für eine Massivholzsauna.

Saunamodell Amak frontal

Unsere Sauna aus Fichte

Amak verkörpert mit vertikalen Linien und klaren Formen eine zeitgemäße Interpretation des traditionellen Saunaerlebnisses.

Pures Holz

Eine Massivholzsauna besteht ausschließlich aus naturbelassenen Vollholzbohlen. Bei dieser Bauart wird kein zusätzliches Dämmsystem benötigt, da das massive Holz eine optimale Wärmeisolierung darstellt. Die Wärme des Ofens wird vom Saunaholz aufgenommen, gespeichert und gleichmäßig wieder abgegeben.

Espe: das elegante Saunaholz

Die Espe, auch Aspe oder Zitterpappel genannt, ist ein in Mitteleuropa weit verbreiteter Laubbaum. Als schnell wachsender Pionierbaum besiedelt sie lichte Wälder, Weg- und Waldränder sowie Brachflächen. Sie ist eine der wichtigsten Futterpflanzen für heimischen Schmetterlinge.

Wie sieht Espenholz aus?

Espenholz besitzt eine weißlich bis weißgelbe Farbe. Eine schwache Fladerung (Zeichnung) gibt dem Holz ein homogenes Aussehen.

Espenbäume

Was zeichnet Espenholz aus?

Aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit und der hellen Optik lässt sich Espenholz sehr gut zu Saunaholz verarbeiten. Zudem ist es sehr stabil und formbeständig sowie frei von Harzen.

Sauna Askja

Unsere Sauna aus Espe

Geradliniges Design, eine betont horizontale Linienführung und besonders breite Profile verleihen Askja Großzügigkeit.


Abwechslungsreiches Erscheinungs­bild

Eine Sauna in Elementbauweise ist in Sandwichform aufgebaut. Die Kabine wird mit Paneelen aus Profilholz oder Echtholzfurnier vertäfelt. Thermoaktive Stoffe sorgen für die nötige Dämmung und eine Dampfsperre aus Aluminiumfolie verhindert das Eindringen von Wasserdampf in die Isolierung. Eine Sauna in Elementbauweise ist schnell aufgebaut, lässt sich problemlos umziehen und ist preisgünstiger als eine Massivholzsauna.

Hemlock: das charakterstarke Saunaholz

Die Hemlocktanne oder Schierlingstannen (Tsuga) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Kiefern. Diese immergrünen Bäume wachsen in Alaska, Nordamerika und British Columbia. Sie erreichen stattlichen Durchmesser von über einem Meter.

Wie sieht Hemlockholz aus?

Die Farbe ist einheitlich hellbraun mit einem rötlichen Schimmer. Hemlock ist mit einer feinen Maserung für ein ruhiges, ebenmäßiges Bild oder mit einer stärkeren Holzstruktur für eine eine lebendige Optik erhältlich.

Saunaholz Hemlock

Was zeichnet Hemlockholz aus?

Das Holz der Kanadischen Tanne ist annähernd astfrei und eignet sich aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit sowie des minimalen Harzanteils ideal für den Saunabau.

Saunamodell Katmai frontal

Unsere Sauna aus Hemlock

Katmai verbindet eine ausgeprägte Holzoptik mit einer klaren, vertikalen Linienführung für ein naturnahes Saunaerlebnis.

Individuelle Gestaltung mit Echtholzfurnieren

Die Produktpalette an hochwertigen, saunageeigneten Furnierplatten reicht von hellen, ebenmäßigen Holzarten wie Ahorn und Birke, über ausdrucksstark gemasertes Oliven- und Zirbenholz, bis hin zu dunklen Edelhölzern wie Wenge, Nuss und Eiche.

Ahorn

Ahornholz erscheint hellgelb bis weißlich, ist trotz seiner Härte gut zu bearbeiten und gehört aufgrund seiner hohen Qualität zu den Edellaubhölzern. Dieses Holz besitzt eine feinporige und homogene Struktur.

Saunaholz Ahorn
Saunaholz Nussbaum

Nussbaum

Die Farbe von Nussbaumholz, variiert von grau bis dunkelbraun und ist abhängig von Bodenart, Standort und Klima. Das Holz zählt zu den Edelhölzern und wird für hochwertigen Innenausbau und Möbelbau verwendet.

Eiche

Eichenholz hat in der Regel einen hellen lederbraunen Farbton. Vereinzelt können aber auch Rottöne auftreten. Die Jahresringe der Eiche sind deutlich zu erkennen. Eichenholz ist sehr dicht und fest.

Saunaholz Eiche
Saunaholz Zirbe

Zirbe

Das Holz der Zirbelkiefer, auch Zirbe genannt, wird vor allem wegen der lebhaften Zeichnung und seinem aromatischen Duft für den Möbel- und Saunabau verwendet.

Weitere Holzarten für Echtholzfurniere

Saunaholz Echtholzfurniere

Modernes Design aus altem Holz

Für Holzfurnier aus Altholz werden jahrzehntealte verwitterte Balken mit einer besonderen Patina verarbeitet. Das alte Holz erhält dadurch neues Leben und die Sauna eine rustikalen Atmosphäre.

Saunaholz aus Altholz

Wissenswertes zum Holzbau

Holz ist ein Naturprodukt und kann je nach Art, Standort und Wuchsbedingungen Unregelmäßigkeiten aufweisen. So können Störungen des Faserverlaufs wie Äste, Harzgallen, Einschlüsse, Drehwüchsigkeit zu starken Unterschieden innerhalb einer Holzart führen. Bei gewissen Arten unterscheiden sich Kern- und Splintholz in ihren Eigenschaften sehr, beispielsweise in der Resistenz gegenüber Feuchtigkeit.

Holzquerschnitt

Unter Kernholz ist der meist deutlich dunklere innere Teil eines Baumstamms zu verstehen. Es handelt sich dabei um nicht mehr aktives Holz, dessen Struktur sehr wasserarm und vergleichsweise fest ist.

Als Hirnholz werden die quer zur Längsachse (Faserrichtung) geschnittenen Flächen bezeichnet. Diese zeigen die Jahresringe als Kreise oder Kreissegmente. Da der Hirnschnitt alle Kapillaren des Holzes freilegt, kann Feuchtigkeit leichter eindringen als bei Längsholz.

Ein Sägeschnitt parallel zur Stammachse schneidet fortlaufend Jahrringe an, die dann parabelförmige Fladerung ergeben und das Erscheinungsbild des Holzes bestimmen.

Modernes Design aus altem Holz

Für Holzfurnier aus Altholz werden jahrzehntealte verwitterte Balken mit einer besonderen Patina verarbeitet. Das alte Holz erhält dadurch neues Leben und die Sauna eine rustikalen Atmosphäre.

Saunavielfalt von Alveo

Wählen Sie aus Saunahölzern wie Fichte, Espe und Hemlock. Sollen es schlanke und vertikale oder breite und horizontale Profile sein? Oder doch lieber eine individuell gestaltete Designsauna? Gestalten Sie Ihre individuelle Saunawelt.

Lassen Sie sich von uns beraten. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin:
07 21 – 95 79 480 oder mail@alveo-ka.de

Entdecken Sie mehr

Alveo GmbH ist ein in Karlsruhe ansässiges Unternehmen für individuellen Poolbau und Saunabau. Des Weiteren umfasst das Portfolio die Bereiche Whirlpool, Infrarot und Dampfbad.

Alveo GmbH strebt die perfekte Integration von Pool, Whirlpool und Sauna in Haus und Garten an. Gestaltung, Planung und Service sind ebenso Geschäftsbereiche wie der Verkauf von Ausstattung und Zubehör.  

Der Einzugsbereich umfasst neben Karlsruhe ebenso Pforzheim, Baden-Baden, Rastatt, Landau, Stuttgart, Offenburg, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg und Mannheim.